Sie sind hier

Gerda Wied-Glandorf und Michael Maillart neue Ansprechpartner für Patenschaften

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der SamburuHilfe,

wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei Ihnen für die bislang zur Verfügung gestellten Patenschafts-Gelder. Nur aufgrund Ihrer Beiträge konnten wir einige Kinder und Familien vor Ort gezielt unterstützen und einen weiteren Schritt in ihrer schulischen Ausbildung sicherstellen. In 2011 haben wir insgesamt rund 10.000 Euro an Patenspenden erhalten. Das bedeutete für etwa 35 Kinder sowohl direkte als auch indirekte (allgemeine Schulausrüstung, Mittagessen etc.) gezielte Unterstützung.

Auch für 2012 und in den Folgejahren ist es uns ein großes Anliegen, diese Zuwendungen und Hilfen sicherzustellen und weiter auszubauen. Nach dem Tod des Gründers der SamburuHilfe im November 2011, Alfred Knau, möchten wir sein Lebenswerk in diesem Sinne fortsetzen. Im Hinblick auf eine neue organisatorische Ausrichtung hat der neue Vereinsvorstand sein Wirken auf eine breitere Basis gestellt und das Ressort Patenschaften an Gerda Wied-Glandorf und Michael Mailliart übertragen. Beide kümmern sich um Patenschaftsfragen in Deutschland und koordinieren die Patenschaften mit den jeweiligen Verantwortlichen vor Ort in Baawa. Wir möchten Dank Ihres Engagements das Patenschafts-Sponsoring weiter ausbauen, um zukünftig noch mehr Kindern eine zuverlässige Basis für ihre Bildung zu bieten. Bildung ist eine wesentliche Schlüsselqualifikation für die zukünftige Entwicklung der Menschen vor Ort. Neben der Ausbildung in der Primary School fördern wir auch Schüler der Secondary School, um den Kindern den Weg in eine College Ausbildung zu eröffnen und zu ermöglichen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte auch dem beigefügten Flyer. Es ist zudem unser Ziel, Sie in Zukunft mehr und individueller über die Entwicklung des von Ihnen geförderten Patenkindes zu unterrichten. So können Sie die Entwicklung der Kinder begleiten. Wir wünschen uns einen engeren Kontakt mit Ihnen. Deshalb werden wir in den nächsten Wochen mit Mitgliedern, wie Freundinnen und Freunden des Vereins telefonisch Kontakt aufnehmen: Unser Anliegen ist, Ihre Vorstellungen und Wünsche zum Patenschaft-Sponsoring direkt zu erfahren und auch zusätzlich für neue Patenschaften zu werben. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen. Ihre Gerda Wied-Glandorf und Michael Mailliart (August 2012)